Wasserschadensanierung

ÜberschwemmungEs ist schwierig, exakte Regeln für die Behebung eines Wasserschadens aufzustellen, da Art und Ausmaß von Wasserschäden sehr unterschiedlich sein können. Allerdings gibt es einige Punkte, die immer bedacht werden sollten, wenn man mit einem Wasserschaden zu tun hat.

Es ist wichtig den Schaden einzudämmen, in dem man die betroffenen Gebäudeteile so schnell wie möglich abdichtet, um weitere Feuchtigkeit aus der Luft oder anderen Quellen daran zu hindern in die Räumlichkeiten einzudringen.

Genauso wichtig ist es, die Feuchtigkeit möglichst rasch zu entfernen. In vielen Fällen ist es hilfreich den Raum zu heizen, um die Verdunstung zu erhöhen. Dies ist besonders dann richtig, wenn das Wasser keine Zeit hatte tiefer in Möbel, Einrichtungsgegenstände oder Wände, Parkett, Böden und andere Teile der Gebäudestruktur einzusickern und -zuziehen.

Wenn das Wasser Zeit hatte, um tief einzudringen, braucht man eine wesentlich größere Entfeuchtungsleistung, um schnell Ergebnisse zu erzielen.

Mobilen Dantherm Luftentfeuchter für WasserschadentrocknungWasserschaden können schnell und kostengünstig mit einem mobilen CDT Luftentfeuchter beheben werden.

Erfahrungswerte sind ganz entscheidend, um die benötigte Entfeuchtungsleistung zu ermitteln. Bitte beachten Sie dazu die Faustregeln.

Wasserschadensanierung BautrocknerWasserschäden unter Fußböden/Parkett trocknen

Im Falle eines Wasserschadens unter einem Fußboden oder Parkett ist es oft notwendig, den Fußbodenbelag aufzureißen und die darunter liegende nasse Isolation auszutauschen.

Dies ist eine zeitaufwendige Arbeit und oftmals sowohl sehr umständlich als auch kostenintensiv, da der Raum komplett unbenutzbar bleibt, bis die Renovierung abgeschlossen ist.

In einer ganzen Reihe von Fällen kann allerdings ein Luftentfeuchter, der zusätzliche Wärme in den Trocknungsprozess einspeist, wie die mobilen Luftentfeuchter CDT 30 S und CDT 40 S, es überflüssig machen, den Boden herauszureißen und sein Einsatz damit eine Menge Geld einsparen. Warme Luft wird von dem 1kW Heizer des Luftentfeuchters durch Schläuche auf der einen Seite des Raumes unter den Fußboden/Parkett geführt. Um eine ausreichende Luftmenge sicherzustellen, sollten die Schläuche nicht länger als 5 Meter sein. Am anderen Ende des Raumes steigt die warme Luft durch ein Loch im Fußboden/Parkett wieder auf. Auf diese Weise verdunstet Wasser aus dem Isolationsmaterial und führt diese Feuchtigkeit mit nach oben. Dies macht es möglich, den Raum während des Trocknungsprozesses zu nutzen.

Weitere Auskünfte über die Wasserschadentrockner von Dantherm:

Senden Sie uns
Ihre Anfrage
online!

+41 44 851 51 51

Kontaktformular
Auswahlhilfe
für mobile
Entfeuchter
Wie soll man den richtigen Luftentfeuchter auswählen? Auswahlhilfe herunterladen